Impressum - Links

Kroatien

Sonnenuntergang
© Peter Heinrich / pixelio.de

Kroatien ist ein Staat in Europa, der im Westen und Südwesten an das Adriatische Meer grenzt. Im Norden grenzen die Länder Slowenien und Ungarn an, die Grenze im Osten bilden die Länder Bosnien, Herzegowina und Serbien. Die Hauptstadt und den Regierungssitz des Landes bildet die mit einer Million Einwohnern größte Stadt des Landes Zagreb. Die Amtssprache des Landes ist kroatisch, wobei diese sich in den unterschiedlichen Regionen in der Aussprache sehr unterscheidet. Das Land gehört der Welthandelsorganisation und dem zentraleuropäischen Freihandelsabkommen an. Seit 2004 besitzt der Staat den Kandidatenstatus zur Europäischen Union sowie auch der NATO. Jedes Jahr reisen tausende Touristen nach Kroatien, um sich hier an den vielen Stränden so richtig zu erholen. Neben den Stränden bietet das Land allerdings auch sehr viel wunderschöne Natur und auch kulturelle Highlights an. Da der Tourismus immer weiter zu nimmt, ist er für die Einwohner hier zu einer der wichtigsten Einnahmequellen des Landes geworden. Täglich entstehen neue Hotelanlagen und Ferienwohnungen in Kroatien, welche bei den Touristen keine Wünsche mehr offen lassen. Am besten kann man die einzigartige Inselwelt Kroatiens mit einer Segelyacht bereisen. Es erschließen sich romantische Ankerbuchten, verträumte Inseldörfer sowie die unvergleichbare Geschichte Kroatiens von seiner besten Seite.

Eine der bekanntesten Regionen des Landes ist die dinarische Gebirgsregion. Sie wird von Mittelgebirgen und vereinzelt auch von Hochgebirgen geprägt. Diese Gebirge bilden die Wasserscheide zwischen der Donau und der Adria und sorgen für ein richtiges Gebirgsklima. Besonders schön ist hier das Gebirgsland des Gorski kotar, welches Sie zwischen Rijeka und Karlovac finden. Neben den Gebirgslandschaften hat Kroatien auch sehr viele wunderschöne Küsten zu bieten. Die Strände sind nicht wie in der Mittelmeerregion aus Sand, sondern bestehen fast nur aus kleinen Steinchen und Kies. Um hier baden zu gehen, sollten Sie also Badeschuhe anziehen. Dass das Land zu einem der wasserreichsten Länder Europas gehört, liegt hauptsächlich daran, dass hier viele Flüsse verlaufen, welche dann ins Schwarze Meer münden. Die Bekanntesten sind hier die Donau und die Una. Da die Natur für das Land eine wichtige Rolle spielt, verfügt es über 8 Nationalparks und 10 geschützte Naturparks. In den hinteren Gebieten des Landes können Sie auch heute noch zahlreiche Raubtiere wie Bären und Wölfe antreffen. Dieses liegt daran, dass hier seitens der Regierung viel für den Naturschutz getan wird.